Kräuterwanderung in Nettersheim 08.05.2016

Kräuterwanderung in Nettersheim

Es war wunderschön in Nettersheim. Viele nette Leute, ein wunderbarer Weg durch den Wald. Alles grünt und blüht, warmer Sonnenschein, leichter Wind. Jedesmal aufs neue ist es eine große Freude, mit interessierten Menschen zusammen durch den Wald zu gehen, die Möglichkeit zu haben, neue und vertraute Kenntnisse weiterzugeben und auch zuzuhören, was andere wissen, welche Erinnerungen sie mit den einzelnen Pflanzen verbinden und welche Geschichten.  Auch ich lerne auf jeder Wanderung dazu, entdecke neue Pflanzen, die ich noch gar nicht kannte oder die mir an dieser Stelle noch nie aufgefallen sind. Ich sehe Veränderungen, die durch die Jahre auftreten, Pflanzen die neu dazugekommen sind und Pflanzen, die verschwunden sind. Immer wieder stelle ich fest, das ich andere Verknüpfungen mit den Pflanzen habe, mal steht der Aspekt der Nahrung im Vordergrund, mal die Heilwirkung und mal der mythische Hintergrund. Niemals ist es langweilig oder gleich. Ich kann einen Weg hundertmal gehen und gehe hundertmal einen anderen Weg. Innerhalb von Tagen verändert sich vieles, im Laufe des Jahres und der Jahre wird der Weg ein ganz neuer. Es ist ein großer Unterschied, ob ich alleine gehen, mit Freunden, mit einer Kollegin oder mit einer Gruppe. Die Natur ist mir am nächsten, wenn ich ganz alleine bin. Dann fühle ich mich von alten Freunden umringt, die Pflanzen, die ich schon so lange kenne, Bäume, die mir vertraut sind, eine Stelle, an der ich ein bestimmtes Gewächs gefunden hatte, das nun nicht mehr da ist, macht mich traurig, eine Pflanze, die ich neu entdecke macht mich froh. Und immer beruhigt ein Gang durch den Wald und das Feld meine Gedanken, meine Gefühle, es erfrischt mich und stärkt mich. 

Wenn es mir gelingt, auch nur ein paar Menschen dieses nahe zu bringen und bewirken kann, das sie diese tiefe Befriedigung finden können, wäre ich sehr glücklich. Bei meinen Kindern , zumindest meinen Töchtern ist es mir wohl gelungen.

Es würde mich freuen, wenn Sie, lieber Leser, auch teilhaben können, an dem schönen Gefühl, sich in der Natur geborgen und aufgehoben zu fühlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0